Кюр, Герд

Материал из Википедии — свободной энциклопедии
Перейти к: навигация, поиск

Герд Кюр (нем. Gerd Kühr; род. 28 декабря 1952(19521228), Мария Луггау, Каринтия) — австрийский композитор и дирижёр.

Биография[править | править вики-текст]

Учился в Моцартеуме у Герхарда Вимбергера, посещал мастер-классы Ханса Сваровского и Серджиу Челибидаке, а также занимался композицией у Ханса Вернера Хенце в Кёльне. В 1983 году совместно с Хенце и другими работал над музыкой к фильму Фолькера Шлёндорфа Любовь Свана.

Произведения[править | править вики-текст]

Оперы[править | править вики-текст]

Инструментальная музыка[править | править вики-текст]

  • Móma (1981), sechs Variationen über ein mazedonisches Volkslied für Englischhorn
  • Quasi una variazione (1981), für Klavier nach einem Walzer von Antonio Diabelli,
  • Agleia sucht Pollicino — und findet Hans (2001), für Klavier zu vier Händen (к 75-летию Ханса Вернера Хенце)
  • Stop the Piano (2006), für Klavier und Zuspielung
  • THE VIOLL WAYE (2009), für Gambe, Kammermusik
  • Fünf Aphorismen (1979), für Englischhorn und Streichtrio
  • Für Streichquartett (1980—1981)
  • Für Sonus (1982), für Blechbläserquintett,
  • Konversatorium über «Fast ein Rondo» (1982), für zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba
  • Agaue’s Klage (1983), nach den Bakchen des Euripides für Schlagzeugensemble (vier Spieler)
  • 210 Secondi (1984/85), Fantasia breve per flauto, clarinetto, violino e Montepulciano
  • Steirisches Ständchen (1986), für Violine, Violoncello und Klavier (к 60-летию Ханса Вернера Хенце)
  • Für Bläserquintett (1990)
  • Sept pour Deux (1992), Sieben kurze Stücke für Flöte und Klavier
  • Portraits (1993), Acht musikalische Gesten für Violoncello und Klavier
  • Croquis et Agaceries d’un gros Bonhomme en Bois (1994), von Erik Satie, für Blechbläserquintett bearbeitet von Gerd Kühr
  • Con Sordino (1995/96), für zwei Violinen, Viola und Violoncello
  • Trialog (2001/02), für Klarinette, Violoncello und Klavier
  • Trialog II (2003), für Flöte, Bassklarinette und Klavier
  • Stop the Piano (2006), für Klavier und Zuspielung
  • Trialog III (2006/07), für Klarinette, Bassklarinette und Klavier
  • Mittersiller Miniaturen (2007), für Flöte (auch Altflöte), Klarinette in B, Schlagzeug (Vibraphon, Snare), E-Gitarre (auch Mandoline) und Violoncello
  • Come una Pastorale (2008/2009), für Klarinette, Violine und Violoncello
  • The Violl Waye (2009), für Gambe, Kammermusik

Сочинения для инструментальных ансамблей[править | править вики-текст]

  • Marsch, marsch! (1981) Collage nach Marschmotiven von Franz Schöggl für Instrumentalensemble
  • Nachtstück (1982), «Einer Harfe Reise durch die Nacht» für Harfe und Instrumentalensemble
  • Si Naturale (1991), für 12 Musiker (к 65-летию Ханса Вернера Хенце)
  • Vierzehn mal eins (1991/92), Soli für Ensemble
  • Ohne Antwort (1993), für sechs Instrumentalisten
  • Streifton (1993), für Ensemble
  • Zwei mal sieben (1993/94), Sieben Sätze für Ensemble
  • Sei Omaggi (1995), für Klarinette, Saxophon, Fagott, Violine, Violoncello, Klavier und Schlagzeug
  • stop and go and black and white (and sometimes blue) (1999/2000), für Instrumentalensemble
  • Revue instrumentale et électronique (2004/05), Raumkomposition für Instrumentalensemble und Zuspielungen
  • reihenweise (2008), zwölf stücke für ensemble
  • Laute(r) Röhren (2010) für acht Tuben
  • Música Pura (2010—2011) Fünf Sätze für Ensemble

Оркестровые сочинения[править | править вики-текст]

  • Fünf Aphorismen (1979/82), für großes Orchester
  • Unser Maß ist die Wirklichkeit (1982), nach Tagebuchaufzeichnungen von Walter Buchebner für Bariton, Chor und Orchester
  • Lamento e Conforto (1983), Elegie für großes Orchester
  • Musik zum Feuermysterium (1985), für Blasorchester, Suite nach Werken österreichischer Barockkomponisten (H. I. F. Biber und J. J. Fux)
  • Szenen aus einem Alpental (1988), Kleine Suite aus der Oper Stallerhof, für Blasorchester
  • Eso Es (1989), Orchesterstück
  • Concertare (1990/91), für einen Klarinettisten und Orchester
  • «Mundo Perdido» (1992), für Kammerorchester
  • Streichholz und Schlagblech (1994), Fünf Stücke für Jugendorchester
  • … à la recherche … (1995/96), für Klavier und Orchester
  • Ricordarsi (2001/02), für Streichorchester und Klavier zu vier Händen
  • Movimenti (2004/06), für Violine und Orchester
  • Linie Punkt Fläche Raum (2004/07), für Orchester
  • Introductio — Meditatio — Magnificat — Epilogus (2007/08), für hohen Sopran, Bariton, Chor und Orchester, Texte aus dem Evangelium nach Lukas, von Rainer Maria Rilke und Georg Christoph Lichtenberg
  • KLANGSPLITTER (2009), für Orchester

Вокальные сочинения[править | править вики-текст]

  • An die Musik nach einem Gedicht von Detlev von Liliencron (2009), für gemischten Chor
  • Vier Lieder nach Gedichten von Miller Williams (1978), für Bariton, Flöte, Oboe, Klarinette und Klavier
  • Vier Gedichte von Rose Ausländer (1981), für gemischten Chor
  • Walt Whitman for President (1984), Music on three poems by Walt Whitman for soprano and seven players
  • Palimpsest (1989/90), Musik für Mezzosopran, Bariton, Chor und Orchester auf Gedichte von Erika Burkart und Georg Trakl
  • Wortlos (1990), Reminiszenz an Stallerhof für gemischten Chor a cappella
  • L’Infinito del Sogno (1993), für gemischten Chor nach Gedichten von Giacomo Leopardi und Algernon Charles Swinburne
  • Idea 94 (1994), musikalische Szenen für Sopran, Violoncello und Klavier auf Sonette von Shakespeare, Spenser, Swinburne und Michael Drayton und auf Texte von Georg Christoph Lichtenberg
  • Scala quasi unisona (1997), Chorstück für mindestens zwei Sänger oder besser mehr
  • De Loin (1998/99), Hommage à Perotinus Magnus für Vokalquartett und Ensemble
  • Kein Herbstgedicht (2003), Lied für Bariton und Klavier auf das gleichnamige Gedicht von Hans-Ulrich Treichel
  • Three Shakespeare Sonnets (2003), für gemischten Chor a cappella
  • When I grow up (2003/04), for Children´s Choir and Brass Quintet (Words: Petra Ernst)
  • O Camerado Close! (2006), für Vokalquartett (auf ein Gedicht von Walt Whitman)
  • An die Musik (2006), für gemischten (Jugend-)Chor auf ein Gedicht von Rainer Maria Rilke
  • Kroküsse (2006/07), für Männerstimme und Instrumentalensemble auf ein Gedicht von Lothar Knessl
  • Still, still! (2008), für Oberstimmenchor — Text: Petra Ernst (sehr frei nach Franz Pocci)
  • Jetzt wohin? Spurensuche für Sprecher, Chor und Orchester nach Texten von Goethe, Lichtenberg und Heine (2012), Melodram für Sprecher, gemischten Chor und Orchester (Auftragswerk der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien)

Педагогическая деятельность[править | править вики-текст]

Преподавал в Граце (19851994), в Моцартеуме (1992-1994). С 1995 — профессор композиции в Университете музыки в Граце.

Признание[править | править вики-текст]

Композиторская Премия Эрнста фон Сименса (1995). Премия имени Эрнста Кшенека (Вена, 2004). Австрийская художественная премия по музыке (2011).

О композиторе снят документальный фильм австрийского кинорежиссёра Вольфганга Хакля Kühr — Idea 28' 27 (1994).

Ссылки[править | править вики-текст]